Niersberger

Wohn und Anlagenbau

Innovationen

Niersberger-Innovationen-Anlagenbau

Innovation: Steigerung der Effizienz, Leistung und Wirtschaftlichkeit

Die stetige Verbesserung und Effizienzsteigerung von Prozessen, Systemen und Anlagen sind uns ein ganz besonderes Anliegen. Unsere Ingenieure stellen sich täglich die Frage wie Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Ertrag und Nachhaltigkeit der Anlagen optimiert bzw. gesteigert werden können. Aus diesem Denkprozess entstehen oftmals Verbesserungen und Innovationen der gesamten Systemtechnik eines Bereiches, die auch kaufmännische Auswirkungen haben.

 

Welche Substrate ergeben die beste Stromausbeute?

Bei Biogasanlagen entstehen beispielsweise durch die biologischen und organischen Prozesse verschieden Fragen, mit denen sich unsere Ingenieure befassen. Dabei ist das Betriebsmaterial (Fachbegriff: Substrat), mit welchem die Anlage betrieben wird, von besonderem Interesse. Welche Substrate ergeben qualitativ und quantitativ die beste Stromausbeute? Und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um dieses Ziel zu erreichen? Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Qualitäten an Betriebssubstraten, die in Biogasanlagen zum Einsatz kommen. Je niedriger die Substratausbeute, je höher also der Anteil an zurückbleibenden Reststoffen im Reaktor. Die Lösung: Enzyme. Sie unterstützen die Bakterien im Reaktor bei ihrer Arbeit, »knacken« Faserbestandteile und lange Häckselgrößen. Das angereicherte Substrat verhindert so die Bildung von Schwimmschichten. Außerdem reduzieren Enzyme die Viskosität im Reaktor. Je zähflüssiger nämlich die Masse, desto größer der Widerstand gegen das Aufsteigen des Biogases.

 

Enzyme: höheres Ergebnisniveau im Biomasseabbau

Die Erkenntnis: Vor allem bei kurzen Prozessphasen macht der Einsatz von Enzymen Sinn. Enzyme helfen dabei, ein höheres Ergebnisniveau im Biomasseabbau zu realisieren und dieses schließlich in Gas umzuwandeln. Eine Prozessoptimierung, die für Zeitersparnis und eine optimierte Wirtschaftlichkeit der Anlage sorgt. Bei gleichem Biomasse- bzw. Substrateinsatz wird eine deutlich höhere Substratausbeute erzielt. Ein zweiter Effekt: Die Anlage wird »sauberer«, wenn Enzyme die Anlage von innen »putzen«.

 

Enzyme gewährleisten kontinuierlichen Produktionsprozess

Ein weiterer Punkt: Kontinuität. Enzyme gewährleisten einen kontinuierlichen Produktionsprozess. Intelligente Wartungs- und Servicesysteme sorgen dabei für optimierte Stillstandzeiten (Down-Time). Verantwortlich dafür ist die technische Betriebsführung. Sie kontrolliert und identifiziert frühzeitig eventuelle Störungen und plant anstehende Wartungen und die Montage von Ersatzteilen vorzeitig ein. Das geschieht über computergestützte Informationssysteme. Sie bilden den Energieerzeugungsprozess sauber ab und kommunizieren Störungen und Fehlfunktionen sofort an den Operator weiter, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen und einzuleiten.

 

Fortschritt, der Niersberger weiterbringt

Bei der Pyrolyse liegt das Optimierungspotenzial weniger in dem Brennmittel: Denn das sind immer Reifen. Untersucht werden hier die einzelnen Prozessschritte. Wie lässt sich beispielsweise die im Wärmetauscher stattfindende Kondensation verbessern oder unterstützen? Ist eine Beschleunigung dieses Prozesses bei identischem Qualitätsniveau überhaupt möglich? Dazu muss die während des Kondensationsprozesses stattfindende Abscheidung, die das Pyrolysegas vom Pyrolyseöl trennt, untersucht werden. Lässt sich dieser Vorgang optimieren oder verkürzen? Und wie lässt sich schließlich dadurch die Qualität der Endprodukte Carbon Black, Rohöl und Gas steigern? Wie kann der dazu erforderliche Prozess der Reinigung verbessert werden, um einen höheren Marktpreis für das Endprodukt zu erzielen?
An solchen und ähnlichen Fragen arbeiten unsere Ingenieure tagtäglich. Dabei setzten sie all ihr Wissen und Kompetenz ein, um für den Kunden den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. Ein Fortschritt, der auch Niersberger weiterbringt.

 

©2017 Niersberger Wohn- und Anlagenbau Impressum Datenschutz